Waffenrechtliche Verlässlichkeitsprüfung in entspannter,
anonymer Atmosphäre

Bitte vereinbaren Sie telefonisch Ihren Wunschtermin unter 0676 707 35 05.

Seit 1.7.1997 gilt die Durchführungsverordnung zum Waffengesetz.
Waffenbesitzkartenbewerber (die zum Erwerb und Besitz einer Waffe befähigt) oder Waffenpassbewerber (der zum Erwerb, Besitz und Führen einer Waffe befähigt) benötigen ein psychologisches Gutachten, das aufgrund der „Waffenrechtliche Verlässlichkeitsprüfung“ erstellt wird.

Preise:

Der gesetzlich festgelegte Preis beträgt für eine Waffenbesitzkarte oder einen Waffenpass: 283,20 €.
Eine weiterführende Untersuchung bei Zweifel des Erstuntersuchungs­ergebnisses beträgt: 324,00 .
Der Preis für eine Waffenrechtlichen Untersuchung nach einer behördlich festgestellten Auffälligkeit beträgt: 607,20 .

Bezahlung: vor Ort vor Prüfungsbeginn

Privatsphäre und Datenschutz:
Höchste Verschwiegenheit ist sichergestellt. Alle Angaben und Ergebnisse werden vertraulich und diskret behandelt. Nur Sie als Antragsteller haben das Recht auf Einsicht in Ihre Daten und Testergebnisse. Einzige Ausnahme: Bei behördlichen Zuweisungen muss auch die Behörde mittels Gutachten informiert werden.

Ablauf: 
Die gesamte Testung dauert ungefähr zwei Stunden. Eine Vorbereitung ist nicht notwendig

Es erfolgt eine zweiphasige Verlässlichkeitsprüfung:

  1. Beantwortung eines Fragebogens, zum Aufschluss über wichtige Daten aus Ihrem Lebenslauf.
  2. Zwei Fragebögen, die für den Umgang mit Waffen wichtige Einstellungen und Persönlichkeitsmerkmale erfassen, (z.B. emotionale Stabilität, soziale Anpassungsfähigkeit, Selbstkontrolle, Verlässlichkeit, Aggressionsneigung, Risikobereitschaft….)

Anschließend erfolgt ein persönliches Gespräch mit mir, indem Sie Ihre Gründe für den Erwerb einer Schusswaffe darlegen und Ihren Lebenslauf beschreiben. Kurz nach dem Test erhalten Sie Ihr Gutachten zugesandt.

Bei Zweifel hinsichtlich einer positiven Beurteilung während der Testung, können Sie zwischen einer weiterführende Begutachtung oder Abbruch der Untersuchung wählen.

Bei Fortsetzung bearbeiten Sie weitere Fragebögen und haben Gelegenheit, in einem ausführlichen Gespräch mit mir genau auf jene Punkte einzugehen, die am Bestehen der Testung zweifeln lassen.

Wichtige Hinweise

  • konsumieren Sie keinen Alkohol am Vorabend
  • seien Sie ausgeschlafen und ausgeruht
  • keine Beruhigungsmittel oder ähnliches, die Ihre körperliche Verfassung beeinträchtigen.
  • nehmen Sie nur Medikamente, wenn diese ständig ärztlich verordnet sind (z.B. Blutdruckmittel).

Mitzubringen sind: Lichtbildausweis, bei Brillenträger auch unbedingt Ihre Brille.

Bei kurzfristiger Verhinderung bitte ich um Benachrichtigung und Fixierung eines neuen Termins!

Das Wichtigste in Kürze

Mitzubringen
Lichtbildausweis, 
Brille (falls vorhanden)

Zu beachten
kein Alkohol am Vorabend,
ausgeschlafen und ausgeruht sein, 
keine Beruhigungsmittel, 
nur ärztlich verordnete Mittel einnehmen


Peter Smola / pixelio.de